Uncategorized

Swr mediathek video herunterladen

MediathekView aus unserem Downloadbereich herunterladen, installieren und starten. Das Gratis-Tool MediathekView macht Ihnen den Download aus der SWR Mediathek besonders leicht. Das Runterladen erledigt sich fast von selbst, die Videodatei können Sie anschließend beispielsweise mit dem VLC-Media-Player genießen. Und so funktioniert der Download aus der SWR Mediathek in 4 einfachen Schritten: In der Download-Version ist MediathekView als ZIP-Achiv-Datei für Windows, macOS und Linux erhältlich. In dieser befinden sich die EXE-Setup-Datei für Windows sowie die portable Variante von MediathekView. Zudem sind die Shell-Skript-Datei für Linux sowie eine JAR-Datei enthalten. Für macOS gibt es eine eigene DMG-Datei zum Herunterladen. Will man TV-Sendungen offline sehen, muss man sie herunterladen. Dieses unterstützt MediathekView über die Funktion “Film aufzeichnen” und bietet gegebenenfalls verschiedene Downloads an, die sich in Bildqualität und Downloadgröße der Filme unterschieden.

Nach der Auswahl des Speicherortes sowie der Videoqualität wird das Video auch schon gespeichert. Im Tab „Downloads“ können Sie den Speichervorgang beobachten. Auflösung und Downloadverzeichnis festlegen und den Download mit einem Klick auf “OK” beginnen. Warten, bis die Senderliste aktualisiert ist. Dann bis zum SWR nach unten scrollen, gewünschte Sendung per Linksklick auswählen und den Download per Klick auf den orangefarbenen Record-Button starten. Wir bieten zum Beispiel Manuskripte als RTF- oder Doc-Dateien zum Download an. Um RTF-Dateien zu öffnen, brauchen Sie ein Textverarbeitungsprogramm. Für Doc-Dateien sollte auf Ihrem Computer Word oder eine Word kompatible Software installiert sein. VLC Media Player Download kostenlos Der kostenlose VLC Media Player ist ein echter Allrounder: Er spielt neben den gängigen Formaten auch MP3s, MOV- und FLV-Dateien oder Video CDs und DVDs ab. Heruntergeladene Sendung (MP4-Datei) beispielsweise mit dem VLC-Media-Player anschauen. Für unterwegs gibt es eine Version für Android. Die App gibt es nicht bei Google Play, sondern bei Sourceforge.

Ein weiteres praktisches Tool ist der Online-Dienst Mediathekdirekt.de. Dies ist quasi eine Web-Version von MediathekView, mit der sich die ganzen Mediatheken der öffentlich-rechtlichen TV-Sender durchsuchen und filtern lassen – herunterladen lassen sich die Inhalte wie Filme aber nicht. Aber über die Verlinkungen kann man direkt auf die Videos in einem Webplayer zugreifen. Braucht man Anleitungen oder Hilfe für die Benutzung von MediathekView, findet man vielerlei Hinweise und Tipps im zugehörigen Wiki. Hier finden sich neben FAQs und Anleitungen für die Linux-Installation auch Hinweise zu Pinning unter Debian und Ubuntu sowie zum Einrichten eigener Aufnahme- und Abspielsets. Sobald MediathekView eingerichtet und gestartet wird, holt es sich zuerst eine aktualisierte Liste des verfügbaren Contents aus den jeweiligen Mediatheken. Nach einer kurzen Wartezeit können Sie loslegen und sich die verschiedenen Sendungen ansehen. Den Inhalt aus der ZDF-Mediathek finden Sie, aufgrund der alphabetischen Anordnung, ganz unten in der Liste. Mit einem Rechtsklick auf die gewünschte Sendung haben Sie nun auch die Option “Film aufzeichnen”.